Zur Person Oliver Nikoleit

Erfahrung! Zuverlässigkeit! Kompetenz!

Durch die 30 jährige Berufserfahrung von Oliver Nikoleit in der Möbel und Accessoires-Branche ließen sich die Bereiche Beratung, Konzeption, Ladenbau und Warenbeschaffung in Asien und Ost‐Europa ideal miteinander kombinieren.

In der eher GPK (Glas/Porzellan/Keramik) -geprägten Vertriebsagentur der Eltern
erlernte ON von Kindensbeinen an, die Basics der Accessoires-Branche und die Vermarktung von ganzheitlichen Einzelhandels- sowie Shop in Shop-
Konzepten für die Großmöbel‐Flächen.

 

Die besondere Ausstrahlung, der in den frühen 90-zigern schon sehr fortschrittlichen Flächen in den Bereichen Lifestyle Kaufhaus, Shop in Shop-Konzept und den preisgekürten Messeständen auf der Frankfurter Messe AMBIENTE, brachte ON in der Zeit von 1996‐ 2002 verschiedene namenhafte Beratungskunden, wie C&A, Strauss Innovation oder die Icep (europäisches Außenhandelsministerium), für die ON z.B. ein portugiesisches Entwicklungsprojekt begleitete.

Parallel dazu baute ON in der Zeit von 2000 bis 2007 den eigenen Möbel Großhandel ONLIVING, mit der Handelsmarke www.ethnicraft.com in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf.

Dieser Großhandel etablierte mit massiven Holz-Designmöbeln in kürzester Zeit in den 00er eine neue Epoche und verkaufte über 100 Übersee Container pro Jahr, beschäftigte ca. 25 Mitarbeiter und unterhielt ein Hochregallager mit bis zu 3.000 qm. Zu den Kunden zählen seither Möbelgeschäfte wie Segmüller, Ostermann, Kare oder Who`s perfect ?.

 

Die nicht ganz freiwillige Übernahme des Großhandels seitens der belgischen Muttergesellschaft Ethnicraft BV. führten zu einem web shop unter dem Namen www.things‐we‐love.de und 2 Einzelhandelsläden, die die Restbestände des Großhandels im Nachgang vermarkteten.

 

 

ON verkaufte dieser Geschäfte an einen der lokalen Kunden namens www.gooran.com aus Essen, kehrte Deutschland den Rücken und widmete sich erneut intensiv der Beratung und der Warenbeschaffung aus Asien.

Für das Accessoires-Unternehmen Gries Deco Company, besser bekannt unter Depot, mit aktuell ca. 400 Geschäften in Deutschland, Österreich und der Schweiz wurde ein Möbelkonzept in den Jahren von 2007 bis 2009 aufgebaut. Im Vordergrund stand die Analyse von asiatischen Fabriken und die Entwicklung eines eigenen Depot-Möbel Sortimentes zwecks exklusiver Vermarktung.

 

Neben Depot zählten seitdem auch ehemalige Großhandelskonkurrenten wie Kare, Jan Kurtz oder Sit Möbel zum Kundenstamm. Aktuell baut sich der Kundenstamm durch Messen und Beratungsaktivitäten stark aus. Handelsketten wie INTERIO in der Schweiz oder große Möbelhausketten wie Kika Leiner in Österreich und Osteuropa zählen nunmehr zu den marktstarken Kunden.

Bedingt durch familiäre Umstände reifte 2015 bei ON der Entschluss nach Deutschland zurückzukehren und die alte Großhandelsunternehmensstruktur der deutschen ONLIVING Furniture Trade GmbH wieder in Betrieb zu nehmen.

 

Durch die Anmietung eines alten Loft Photo Studios im Trendviertel Düsseldorf Oberkassel, entstanden ideale Voraussetzungen für einen Showroom in Deutschland, um Lifestyle Konzepte in Europa attraktiv in Szene zu setzen. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© rm-consultancy